Kooperationsstammtisch

von Klaus Heckhoff

Auf Anregung von Anke Meyer aus der Suchtberatungsstelle der Diakonie (Ambulatorium) wurde in 2010 der Kooperationsstammtisch gegründet. Es war beabsichtigt eine Vernetzung der Mülheimer Suchtselbsthilfe und Erfahrungsaustausch mit dem Ambulatorium zu organisieren. Berührungspunkte zwischen der Suchtselbsthilfe und Ambulatorium , bestehende Kontakte zu reflektieren sowie Ressourcen  und Defizite zusammenzutragen.

Unterschiedliche Bedürfnisse, Arbeitskonzepte, Funktionen und Vorstellungen auszutauschen und zu bestimmten Themen externe Fachleute mit einzubeziehen.

Wir treffen uns 4x im Jahr in den Räumen des Ambulatoriums unter der Moderation von Frau Meyer. An den Treffen nehmen Vertreter von Kreuzbund, Guttempler, Freundeskreis, AA, Blaues Kreuz und Spielerselbsthilfe teil.

Lebendige und auch kontroverse Diskussionen über die anstehenden Themen sind normal und durchaus erwünscht. Der Stammtisch ist inzwischen eine feste Größe in der Suchtselbsthilfe in Mülheim an der Ruhr geworden und entwickelt sich auch weiter.

 

Zurück